...
Posts mit dem Label Nähen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Nähen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 23. August 2011

CAAAAAANDYYYY! :-))))


(Ich hab zwischenzeitlich noch ein kleines Reh genäht und das E-Book für das Reh gibt es auch in meinem Shop)


Mir ist die Tage aufgefallen, dass ich schon ewig kein Candy mehr gemacht habe, dabei macht das doch immer so 'nen Spaß. :-)

Bis zum 300. Leser zu warten, dazu hab ich jetzt keinen Bock... *Nasekräusel*
Also machen wir eben ein kleines Fast-300-Leser-Candy. 


Tja, es gibt allerdings noch ein winzig kleines Problem, das für so ein Candy jedoch nicht ganz unwichtig ist... und zwar... *hüstel*... ich hab gerade nichts da für euch... also keine nette Kleinigkeit oder so... und ich hab momentan auch keine Zeit, etwas zu werkeln (ich möchte nicht wissen, wieviele von euch jetzt aufatmen... hihihi...).

Also fassen wir zusammen:
Ich will ein Candy! 
Unbedingt! 
Sofort! 
Und! 
Hab! 
Aber! 
Kein! 
Geschenk! 
Hier!

Deshalb muss improvisiert werden: 3 Leutchen können gewinnen und zwar jeder je eines meiner E-Books (ähm, die Gewinner dürfen sich natürlich aussuchen, welches sie wollen. Zur Wahl stehen alle E-Books aus meinem Dawanda-Shop).

Ins Lostöpfchen hüpfen könnt ihr bis Sonntag, den 4.9. bis 23.59 Uhr. Auslosen werde ich dann voraussichtlich Montag oder Dienstag.

***********************************

Jetzt kommt noch eine kleine Extra-Sache:
Ebenfalls bis zum 4.9. um 23.59 Uhr bekommt ihr, falls ihr ein (oder mehrere... hehe..) E-Book bei mir kaufen möchtet, 10 % Rabatt darauf. Allerdings müsst ihr dazu bei der Bestellung ins Mitteilungsfeld "Rubbelkatz2011" eintragen, sonst gibbet nüscht.



So, das Candy funktioniert folgendermaßen:

- Schreibt einen Kommentar hier unter dieses Post:
Dann bekommt ihr ein Los.

- Und wenn ihr euch entweder als neuer Leser eintragt oder bereits mein Leser seid, dann gibt es noch ein weiteres Los.

- Das Candy zu verlinken ist keine Pflicht, aber ich würde mich darüber freuen. :-)))

***********************************

Ich wünsche euch viel Glück! 


Eigentlich hab ich noch ein paar Kleinigkeiten zu erzählen und zu zeigen, aber jetzt ist das Posting schon so lang geworden, also verschiebe ich das auf's nächste Mal.

Mädels, das war's für heute, ich hau mich jetzt auf's Ohr. 
Schlaft schön!


P.S.: Und Rechtsweg ist ausgeschlossen... und ohne Gewehr...Gewähr... und bla und blubb...

Freitag, 22. April 2011

Ich bin zu doof für...


...Schrägbandformer.

Vor gar nicht allzu langer Zeit... huch, jetzt hab ich ein Lied im Kopf... *träller*... dumdidum... vor gar nicht allzu langer Zeit...  war eine Biene sehr bekaaaannt... von der sprach alles waait und braaaait...

Ähm, ja, ich komme vom Thema ab, also noch mal von vorne:
Vor gar nicht allzu langer Zeit... dumdidum...  *kicher*...
Nee, das hat so keinen Sinn, ich muss das anders machen:

Also, letztens! Letztens brauchte ich ganz viel Schrägband und weil das mit normalem Bügeln immer so lange dauert, habe ich mir einen Schrägbandformer geholt.
Ihr kennt bestimmt alle diese Teile: Stoffstreifen zuschneiden, an einer Seite in das Ding reinschieben, an der anderen Seite bügelfertiges Schrägband wieder rausziehen. 
Hört sich einfach an, oder? Fand ich auch, aber ich kriege das in 95% der Fälle nicht hin! Sobald der Stoff nicht mehr hauchdünn ist, krieg ich den Stoffstreifen da nicht durchgefummelt! Ich habe ewig lange mit 'ner Nadel daran gesessen, geflucht wie ein Bauarbeiter und versucht, den Stoff da durchzufriemeln, aber es klappte nicht! 
Und ich kann ja nicht nur  hauchzarten Stoff nehmen, nur damit das Ding funktioniert - ich will gefälligst Streifen aus jedem Stoff machen können! *MitdemFußaufstampf*
Na ja, jedenfalls habe ich den Schrägbandformer mittlerweile verbannt - da bin ich mit normalem Bügeln schneller.

Aber jetzt kommt's!
Die Sorani hat ein Video gebastelt, in dem sie erklärt, wie man mit einem Trick ganz einfach und ohne Probleme Schrägband formen kann. Guckt mal hier, ist das nicht der Hammer? (Dauert etwa 30 Sekunden, bis das Filmchen anfängt.)



Also ich bin gerettet! *Freu*

Nu' hab ich nur noch eine Frage: Ich hab hier einen superfunktionstüchtigen, megatollen Schrägbandformer übrig, mag den jemand gegen irgendwas tauschen?

Mittwoch, 9. März 2011

Rrrrrrk... rrrrrrk... rrrrrrk...

(Sew: Little bird)

... rrrrrk.... rrrrrrk...   <-  Rollo-Hochzieh-Geräusch!


*Ordentlichhinsetz*

*Haareglattstreich*

*Liebreizendguck*


Ich hätte da mal was zu sagen... 

*Räusper*

*Kreisch*:
Waaaah, ich hab jetzt auch ein Dawanda-Lädchen!!! 

Und ich gelobe hiermit feierlich, in Zukunft nicht immer nur Werbung dafür zu machen, sondern nur klitzeklein unter ein Post zu schreiben, wenn ich ein gewerkeltes Werk dort einstelle! 

*Schwör*


So, und weil die Frau Funny mir mal eingebläut hat, dass Posts ohne Bildchen für euch langweilig sind, gibt's auch noch ein Foto... hehehe...:


Getz ma noch direkt das Versprechen einlösen und nur gaaaanz klein: 
Dat Vögelsche gibt's auch im Shop... 
Na bitte, so geht's doch ohne zu nerven, oder? 

Dienstag, 8. März 2011

Frau Rubbelkatz kann auch böse...

(Sew: Teddy)


Sonntag, 27. Februar 2011

Hehehe... jetzt wird sie lästig...

(Sew: Squirrel)

Tach, da bin ich schon wieder. :-D

Heute gibt's nicht viel Text, sondern nur was zu gucken.
Ein genähtes Eichhörnchen: 


So, ich bin dann mal wieder weg, denn ich muss:

Dienstag, 1. Februar 2011

Und wieder was gelernt...

(Sewing: Cellphone cozy with fawn and bow)

... und zwar, dass man beim Fotografieren keine Kekse essen sollte!
Muhaaahahaha...
Das ist übrigens ein Täschchen mit Reh für meinen MP3-Player. :-)


Sooo, dann hatte ich vor einer ganzen Weile der Sticheldeern versprochen, dass ich ihr mal zeige, wie man in der Sidebar Bildchen mit Links (z.B. für Gewinnspiele) einbaut. Sorry, Sticheldeern, dass es so lange gedauert hat, ich hab's mal wieder verpennt.*Schäm*

Das Ganze ist total einfach:
- Zuerst klickt man im Dashboard oder direkt vom Blog aus auf "Design".
- Dann "Gadget hinzufügen" anklicken.
- Und nun runterscrollen bis zum Punkt "Bild". Da geht dann dieses
   Fenster auf:

Das ist ja eigentlich schon selbsterklärend, trotzdem kurz zusammengefasst:

- Bei "Titel" gibt man das ein, was über dem Bild stehen soll.
- Bei "Bildunterschrift"... naaa, was könnte da hinkommen?... :-D ...
   genau, das was unter dem Bild stehen soll.
- Bei "Link" gibt man die URL der Internetseite ein, die aufgehen soll,
  wenn man das Foto anklickt (da muss man natürlich nichts eingeben.
  Man kann ja auch nur aus dekorativen Gründen ein Bildchen in die
  Sidebar packen).
- Bei "Image" lädt man dann entweder ein Foto vom eigenen PC oder aus
  dem Web hoch. 
- Und dann gewinnt man hoffentlich ganz viele tolle Sachen bei den
   Candys , die man verlinkt hat! *Freufreufreu*


Dann wollte Maren von Rosarood noch wissen, wie ich beim Häkeln eines runden Kissens zunehme. Also nicht ich persönlich (da hatte sie extra noch mal drauf hingewiesen)... hihi... sondern die Maschen in jeder Runde.
Eigentlich mache ich es immer so, dass ich in der allerersten Runde mit 10 Stäbchen starte (je nach Wolldicke auch schon mal 2 Stäbchen mehr oder weniger - man muss einfach nur schauen, dass der kleine Kreis flach liegt und weder Wellen wirft noch sich nach oben biegt).
In der 2. Runde verdoppele ich dann alle Stäbchen.
In der 3. Runde verdoppele ich jedes 2. Stäbchen.
In der 4. Runde verdoppele ich jedes 3. Stäbchen.
In der 5. jedes 4. Stäbchen und so weiter und so fort.

Aaaaber: Manchmal haut das nicht hundertprozentig hin. Hängt vielleicht mit der Dicke der Wolle zusammen oder wie fest oder locker man häkelt oder damit, ob gerade Vollmond ist... keine Ahnung.
Deshalb lege ich nach jeder 2. Runde den Kreis einmal kurz glatt hin und schaue, ob er sich wellen will. Wenn er tatsächlich anfängt, sich zu wellen, dann lasse ich das Verdoppeln einfach in der nächsten Runde vollständig ausfallen und fahre erst in der übernächsten wieder damit fort. 
Ach so, und bei einem Kissen (da das ja auch in die Tiefe geht und nicht - wie beispielsweise ein Topflappen - ganz flach ist) häkele ich die letzten 3-4 Runden auch einfach nur Stäbchen ohne Zunahmen. Dann geht die äußere Kissenrundung nämlich einen Hauch nach hinten und das Ganze sitzt besser. :o)

So, das war's erst mal.
Habt alle noch einen schönen Tag und bis baaahaaald!

Montag, 17. Januar 2011

Katze und jede Menge Häufchen...

(Sewing: Cat)

Meine Ma hat Ende der Woche Geburtstag und deshalb habe ich ihr eine Stoffkatze genäht. Sie hat einen kleinen Aufhänger am Po (also die Katze, nicht meine Ma!), sodass man sie an die Wand hängen kann, wenn man mag. 
Dann noch zu einem ganz anderen Thema:
Ich bin 'ne Chaosqueen. Also, sauber ist es bei mir schon: Das Bad ist natürlich immer in Ordnung und die Küche auch, da bin ich schon pingelig. Aber es ist halt oft sehr unordentlich. Vielleicht kennt ihr das mit den ganzen Häufchen, die immer irgendwo liegen:

- Hier liegt ein Häufchen mit Häkelkram -> räume ich nicht weg, weil ich da ja in Kürze weiter dran rumfummeln will.

- Da ein Häufchen mit Stoffen, denn ich wollte ja ganz bald daraus etwas nähen.

- Am Stuhl baumeln 2 Tüten mit anderen Stoffen, denn die jetzt wegzupacken lohnt sich nicht, die brauche ich bestimmt auch bald.

- Ein Häufchen Zeitschriften auf dem Boden, denn die will ich ja heute noch lesen. Oder morgen. Auf jeden Fall in absehbarer Zeit.

- Da ein Häufchen Wäsche -> Mist, wie hat sich das denn angesammelt? Vorgestern lag da doch nur eine Shirt, das ich eigentlich sofort in den Wäschekorb werfen wollte.

- Apropos Wäschekorb: Da liegt auch schon wieder ein Haufen Wäsche, den ich unbedingt waschen muss. Ach, mache ich nachher. Oder spätestens morgen! 

- Oh, ein Haufen CDs. Räume ich gleich weg. Sobald ich hier zu Ende geschrieben habe. Und dann noch einen Kaffee getrunken habe. Dann aber sofort! 

- An der Türklinke da vorne hängt noch eine Tüte mit Altpapier. Bringe ich nachher weg. Nee, besser morgen. Dann komme ich am Container vorbei.

- Hups, auf dem kleinen Tisch da in der Ecke steht noch mein Nagellackier-Zeugs von gestern. Oder war's vorgestern? Egal, räume ich gleich weg. Also gleich nach dem Kaffee. Ganz bestimmt!

- Was guckt denn da unterm Sofa hervor? Ach ja, die Kiste mit dem Zeug, das noch in den Keller soll. Mache ich dann auch gleich nach dem Kaffee. Da fällt mir ein: Vorher muss ich noch kurz telefonieren, aber danach, ja danach mache ich es sofort!


Und so geht das in einer Tour weiter. *Augenverdreh*
Aber es naht Rettung! Denn vor ein paar Tagen entdeckte ich dieses Post hier von Luzia Pimpinella.
Tja, was soll ich sagen? Ich kaufte mir sofort so einen Kurzzeitwecker (man, das hat gedauert, bis ich kapiert habe, dass ein "Kurzzeitwecker" einfach 'ne Eieruhr ist... *schnauf*...) und bis jetzt habe ich jeden Tag 2 x 15 Minuten nur Haufen weggeräumt! Diese jeweils 15 Minuten sind so kurz, man merkt sie kaum, aber gleichzeitig sind sie sooo effektiv! Unglaublich! Und  der entscheidende Punkt: Mit dem Kurzzeitwecker habe ich nicht mehr den Drang, alles auf morgen zu verschieben. Die paar Minuten werden gemacht und gut is'! :-)
Die 3-Minuten-Regel, die Luzia erläutert, ist übrigens auch super: Wenn etwas nicht länger als 3 Minuten dauert, dann tue es sofort!

Außerdem empfiehlt Luzia Pimpinella für Aufräummuffel die Seite der Ordnungshüterin, deren Blog noch keine 3 Wochen besteht aber bereits über 660 (!!!) Leser hat - na, wenn das mal nicht aussagekräftig ist! Hehe...

Also meine Lieben, mein Wecker ruft, ich werde jetzt mal 15 Minuten meine Bude auf Vordermann bringen.

Ich wünsche euch einen schönen Tag und wir lesen uns!

P.S.: 
*Flüster*: Ich bin ja wirklich froh, dass ich nur so kleine Sachen handarbeite und euch immer nur davon ein Foto zeigen brauche. Wenn ich mir manchmal so Dekoblogs ansehe, die ganze Räume, die immer picobello aussehen, zeigen... puuuuh...  da hätte ich wohl ein Problem... also noch hätte ich ein Problem, aber bald nicht mehr, denn jetzt wird ja alles anders! :-D

Montag, 10. Januar 2011

Ok, Sticken üben wir noch...

(Sewing: Cell phone cozy with squirrel)

Ich bin ja ganz modern, ich hab ja auch ein Handy. *Stolzguck*
Es hat jedoch bisher noch gar keine Hülle gehabt und musste immer lose in meiner Tasche rumpurzeln. :-(
Aber seit heute ist alles gut, denn seit heute hockt es bequem in diesem Eichhörnchen-Handytäschchen: 


Juchhuuu! 

Da oben links über dem Eichhörnchen-Bild, das ist kein Fliegenschiss... Fliegendreck, sondern ein gesticktes Röschen. 
Ich stöbere gerne mal im Facilecécile-Blog, denn dort werden so waaaaahnsinnig tolle gestickte Sachen gezeigt. Tja, und da habe ich mir in meinem jugendlichen Leichtsinn gedacht: Och, ein Röschen könntest Du doch auch mal versuchen. Eines habe ich aber nicht mit einkalkuliert: So Stickkram ist so klein und knibbelig und der Faden verheddert sich andauert und dann ich und meine kaum vorhandene Geduld... *japs*...

Also kurz und knapp: Sticken und ich, wir werden bestimmt keine allzu dicken Freunde. Aber ich werde mich trotzdem bei Gelegenheit noch mal an dem einen oder anderen Blümchen versuchen. :-) 
Und wer auch gerne einmal verknotete Finger haben möchte: Das Röschen habe ich aus Bullion-Stichen (guckst Du hier) zusammen- geknöselt.

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag! :o)


P.S.: Blogründchen mache ich heute Abend endlich mal wieder!

Freitag, 5. November 2010

Teaserauflösung

(Sewing: Nappy bag with polymer clay pendant)

Jahaaa, ich bin ein Schlunz! Ich wollte meinen Teaser ja eigentlich schon Anfang der Woche auflösen, aber... tja... *räusper*... 





Das Ganze soll 'ne Windeltasche für eine Freundin* darstellen. Ich hoffe, das Ding ist groß genug, denn ich habe keinen blassen Schimmer, wie groß Windeln sind. Ich hab mir im Geschäft so ein Pamperspaket angeguckt, aber da sind ja zig Stück drin, da konnte ich die Maße einer einzigen Windel überhaupt nicht abschätzen.
Innen drin sind noch eine Menge kleinerer Fächer, in die man Cremes und so ein Gedöns tun kann (hab ich jetzt mal nicht fotografiert - ist zu langweilig).
Und oben an den Fimo-Taschenbaumler will ich noch eine kleine weiße Schleife frickeln, aber ich muss gleich erst noch Bändchen dafür kaufen. Damit ihr euch das besser vorstellen könnt, hab ich die Schleife einfach schon mal aufgemalt. :-D

So, falls noch jemand ins Lostöpfchen vom Minicandy hüpfen möchte, dann zack-zack, heute Nacht mache ich den Pott zu. :o)


Ich wünsche euch allen noch einen schönen Freitag!
*Wink*


*Also die Windeltasche ist natürlich für das Baby der Freundin... die Freundin braucht keine Windeln mehr (bzw. noch nicht wieder)... ihr versteht schon...

Freitag, 17. September 2010

Brillenetui und Tatüta

(Sew: Glasses case and tissue cozy)

Die Oma meines besten Freundes ist seit vorgestern im Krankenhaus und ich hab ihr ein Taschentüchertäschchen und ein Brillenetui als kleine Aufmunterung genäht.
Sie bekommt die Sachen morgen und ich hoffe, dass das Brillenetui groß genug ist. Das hab ich nämlich einfach so Pi mal Daumen genäht, weil's hier in diesem Haushalt keine einzige Brille gibt, die ich als Maßstab hätte nehmen können (noch nicht mal 'ne popelige Sonnenbrille... wobei... ich plauder mal ein bisschen aus dem Nähkästchen: Eigentlich bräuchte ich ja eine Brille, aber ich würde lieber blaue Flecken in Kauf nehmen, weil ich überall vor renne als so ein Ding aufzusetzen... *hüstel*).


(Kleines Problem momentan: Mein PC läuft zwar wieder, aber die Farben sind nicht mehr ganz in Ordnung. Deshalb weiß ich nicht, ob das Bild den Naturfarben entspricht oder ob ihr vielleicht grünen Stoff mit gelber Spitzenborte seht... In Natura ist es jedenfalls braun mit weiß! *Grins*)


Und ich hab noch wat: 
Ich versuche ja, meinen Blog möglichst nörgel- und grummelfrei zu halten, aber da gibt's eine Sache, über die ich mich im Moment immer wieder aufrege, wenn ich daran denke (wer keinen Bock auf Grummeleien hat, einfach ab hier nicht weiterlesen): 

Oben genannte Oma ist fast 79 und muss etwas länger im Krankenhaus bleiben.
Aufgrund ihrer Erkrankung darf sie ihr Zimmer nicht mit jemand anderem teilen (was ja auch von Vorteil sein kann, denn besser alleine als an einen muffeligen Zimmergenossen zu geraten) und darf auch nicht in der Klinik rumlaufen oder mal in die Caféteria oder ähnliches.
Und nu' kommt der Punkt, über den ich mich so aufrege: 
Sie hat KEIN Fernsehgerät oder Radio auf ihrem Zimmer! Da darf die Frau vielleicht 2 Wochen keinen Schritt vor die Zimmertüre machen, hat keinen Kontakt zu anderen Patienten, kann nicht draußen rumlaufen, hockt nur in ihrem kleinen Kabuff und kann noch nicht mal fernsehen! 
Wo gibt's denn so was? Was soll sie denn die ganze Zeit machen? Das ist ja schlimmer als im Knast! Ich meine, mir ist durchaus bewusst, dass sie da nicht in 'nem Nobelhotel ist, aber ein Fernseher?!?!?!
Das ist doch Käse! :-(((
(Ich selber guck ja so gut wie gar kein fern, aber in so einer Situation würde ich den Boden küssen, wenn ich einen Fernseher hätte.)
Wir reden hier übrigens nicht von irgendeinem kleinen Dorfkrankenhaus, sondern von der Uniklinik Düsseldorf! 
*Aufreg* 
Mein Freund hat ihr mittlerweile schon ein Radio gebracht, sie hat ihr Strickzeug und Lesekram dabei und ich drück mal ganz doll die Daumen, dass sie doch schneller wieder nach Hause kann.
So, sorry, musste ich einfach mal loswerden... :-) 

Ich wünsch euch allen noch einen schönen Abend! :-)))

Nachtrag: Auf den normalen Mehrbettzimmern dort gibt es Fernseher!

Dienstag, 10. August 2010

Ausgetrickst


(Crochet pillows / cushions)

- Die Rubbelkatz in die Küche getragen.
- Dort mit Leckerlies vollgestopft.
- Gewartet, bis sie durch den vollen Bauch müde wurde und sich zum Schlafen im Wäschekorb zusammenrollte.
- Dann ratz-fatz endlich das Häkelkissen fotografiert (das sich mittlerweile vermehrt hat).



Das linke Häkelkissen besteht aus Grannys nach meiner Gänseblümchen-Granny-Anleitung, das rechte Kissen habe ich "frei Schnauze" zurechtgefummelt.

Kleiner Nachtrag,  weil die Frage noch auftauchte:
Die Rubbelkatz musste ausgetrickst werden, weil sie sich vorher immer ins Bild geschummelt hatte und man das Kissen nicht vernünftig fotografieren konnte. Das könnt ihr HIER noch mal sehen... :-DDD



Samstag, 5. Juni 2010

Caaaaaandyyyyyyyyy!

(Sew: Little fawn)




 Endlich hab ich's auf die Reihe gekriegt und mein erstes Candy ist fertig! *Freu*
Ihr wollte bestimmt Fakten, Fakten, Fakten, darum lege ich direkt los...


Also, was gibt's zu gewinnen?
Es gibt zum einen dieses von mir genähte kleine Reh:

 (Die Farben von den Fotos sind wie immer Käse - aber ihr kennt das ja... *seufz*)


Und dazu das Shabby-Holz-Kästchen, das ihr oben auf dem zweiten Bild sehen könnt. Das Kästchen wird noch mit einigen kleinen Überraschungen gefüllt, aber was genau es sein wird, verrate ich noch nicht (ich werde sowieso noch abwarten, wer gewinnt und das - wenn möglich - ein bisschen an den Gewinner anpassen...).



Nun zum Ablauf.
Es gibt 3 Möglichkeiten an der Verlosung teilzunehmen:


1.) Du hast einen Blog und hinterlässt mir unter diesem Post hier einen Kommentar  =>  dafür gibt es 1 Los.

2.) Du hast einen Blog, verlinkst mich mit dem obersten Rehbildchen in Deinem Blog und schreibst mir hier zu diesem Post einen Kommentar, in dem Du bitte dazu schreibst, dass Du mich verlinkt hast  =>  dafür gibt es 2 Lose.

3.) Wenn Du keinen Blog hast, dann hinterlasse mir einen Kommentar und schreibe mir gleichzeitig eine E-Mail mit dem Hinweis, dass Du an der Verlosung teilnehmen möchtest  =>  dafür gibt es 1 Los.


Die letzte Möglichkeit, einen Kommentar zu hinterlassen, ist am  
Freitag, dem 25.06.2010 um 23.59 Uhr
Danach mache ich den Deckel auf den Lostopf. ;-)
Verlosen werde ich dann entweder am Samstag den 26. oder Sonntag den 27.06.10 - ich lasse es euch vorher noch wissen.
:o)


Ich wünsche euch ganz viel Glück!




Dienstag, 13. April 2010

Schnappatmung

(Sew: Doll)

Da ich mit dem Pullover noch nicht ganz fertig bin und somit nichts Neues zu berichten habe, zeige ich euch mal ein Foto von einer Puppe, die ich zu Weihnachten für eine ganz liebe Bekannte genäht habe:


Wie ihr wahrscheinlich erkennt, habe ich mich ein bisschen an Tilda orientiert. Den Schnitt an sich habe ich mir aber selbst ausgedacht und es hat erstaunlicherweise direkt im ersten Anlauf alles geklappt.
Ich bezweifel jedoch, dass ich so ein Püppchen noch mal nähen werde: Diese kleinen Fisselnäharbeiten sind nix für mich - ich krieg da immer ganz dolle Schnappatmung... :-D