...
Posts mit dem Label Häkeln werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Häkeln werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 21. August 2013

Nicht nachmachen!

(Crochet seahorse)


Falls hier Kinder mitlesen (die Wahrscheinlichkeit ist bestimmt bombastisch hoch): Rauchen ist ungesund, macht hässlich und gibt Falten, also nicht nachmachen! Solltet ihr jemals ein rauchendes Seepferdchen sehen, dann sagt ihm, ihr spielt erst mit ihm, wenn es mit dem Rauchen aufhört! Und danach ruft ihr sofort beim Fernsehen an und berichtet, wo ihr dieses Seepferdchen entdeckt habt. :-)

Das waren die Risiken, jetzt kommen wir zu den Nebenwirkungen:
Das gehäkelte Seepferdchen war ein Geschenk und das mit der Zigarette musste für diesen Beschenkten (einen Erwachsenen!) einfach sein. Hehe... :-D 
Es ist auch nur eine gehäkelte Kaugummizigarette, also nur halb so schlimm.

Die Anleitung hat lieberweise die Pfiffigste hier kostenlos ins Internet gestellt und ich hoffe, sie verzeiht mir meine kleine Dekoration.  
Wenn ich mich recht erinnere - es ist schon ein paar Wochen her, als ich das Seepferdchen gehäkelt habe - habe ich den Kopf um 3 oder 4 Reihen verkürzt. Das Schwänzchen unten habe ich festgenäht, damit es auch ringelig bleibt. 


Im Moment seht ihr mich hier übrigens nur deshalb wieder ein bisschen seltener, weil ich einfach nichts fertig bekomme. *Seufz* Ich hatte mir vor einiger Zeit den Vorsatz genommen, nur noch 2 oder höchstens 3 Sachen gleichzeitig auf den Nadeln oder unter der Maschine zu haben, aber die Sucht... diese Sucht... dann sieht man wieder was Schönes oder hat eine Idee und dann hängt man auf einmal doch wieder an 8 Sachen gleichzeitig.

Nun ja, ich werde zusehen, dass ich euch hier im Blog einfach ab und an ein paar alte Sachen unterjubel um damit die Zeit zu überbrücken. :-D


♥ Bis dahin fühlt euch alle gedrückt ♥

Eure Frau Rubbekatz


Dienstag, 30. Juli 2013

Ein bisschen geschummelt...

(Crochet pillow /cushion)



Eigentlich sind die Kissenhüllen schon seit 1 Woche fertig, aaaaber ich hatte kein passendes Inlay. Die alten sind alle zu klein, heißt also, ich muss noch neue nähen. Da ich aber noch tausend angefangene andere Sachen hier liegen habe, dauert es bestimmt noch Wochen bis ich dazu komme und so lange wollte ich nicht warten, bis ich euch die Hüllen zeigen kann.

Nun ist das Gute an Fotos, dass man ja auch mal ein wenig schummeln kann und es merkt keiner (es sei denn, man plaudert es in seinem Blog aus). :-)
So kann man seine Sachen zum Beispiel vor einer weißen Wand fotografieren, dann sieht auf dem Bild alles schön ordentlich aus, obwohl 50 Zentimeter weiter außerhalb des Bildes das Chaos herrscht (was bei mir selbstverständlich überhaupt und gar niemals nie nicht der Fall ist!). 
Oder man geht hin und stopft statt nicht vorhandenem Inlay gefaltete Betttücher in sein Kissen. :-D
Würde in echt auffallen, sieht man auf den Fotos aber nicht.

Beweis:


Die Rüschen habe ich hier bei der lieben Traudi aus dem Drosselgarten geklaut (ist ihre Granny-Decke nicht ein absoluter Traum? Ich hätte nur immer Angst, Kaffee oder ähnliches darauf zu verschütten, ich bin ja so ein Tollpatsch), mein Kissenverschluss ist wie immer dieser hier und woher ich die Grannyanleitungen hatte konnte ihr ja bereits hier in meinem letzten Beitrag lesen.   


Das war's für heute. Erholt euch ein bisschen von der Hitze, ab Donnerstag sollen wir ja wieder mächtig gegrillt werden. :-)


 

P.S.: Sorry, dass ich bei euch im Moment nicht kommentiere. Ich schaff's zeitlich einfach nicht, versuche aber, wenigstens mit Lesen am Ball zu bleiben. :-)

Samstag, 20. Juli 2013

Granny Squares für Kissen


Huch, da habe ich mir mit Punkt 2 in meinem vorletzten Beitrag doch selbst einen Schrecken eingejagt! Nie mehr eine Häkelnadel in die Hand nehmen? Aber ich brauche doch noch Kissenhüllen!!!
Deshalb habe ich in den letzten Tagen schnell eine kleine Granny-Runde eingelegt. Die Grannys sind zwar noch nicht zusammengefrickelt, aber ich kann euch zumindest schon mal zeigen, nach welchen Anleitungen ich sie gehäkelt habe. :-)


Oberste Reihe:

Links: Circle Granny von Whereyourheartis
Mitte: Meins (nur ohne die Bögen) :-)
Rechts: Auch meins

Mittlere Reihe:

Links und rechts: Von Elizzza (ich hatte mir die einzelnen Grannynamen leider nicht abgespeichert und jetzt sind sie futsch, deshalb müsst ihr leider selber suchen)
Mitte: Noch mal meins

Untere Reihe:

Links: Wieder meins
Mitte: Wieder das von Whereyourheartis
Und rechts das ist einfach nach einem unbekannten Foto gehäkelt, das ich irgendwo gesehen habe. Ich habe leider keinen Link mehr zu dem Bild, den habe ich Dussel auch schon gelöscht. 



Wo ich gerade das Wörtchen "meins" ein paar Mal getippt habe: Müsst ihr bei dem Wort auch IMMER an diese Szene hier denken?  :-D


Meinsmeinsmeinsmeinsmeinsmeeeinsmeinsmeins...


Habt ein schönes Wochenende!


Dienstag, 9. Juli 2013

Zwei Sachen stehen jetzt schon fest:

(Crochet flowers)

1. Sollte ich dieses Projekt jemals vollenden, werde ich alt und grau 
    sein.
2. Sollte ich dieses Projekt jemals vollenden, werde ich vermutlich 
    schreiend wegrennen, wenn ich noch mal eine Häkelnadel 
    sehe. :-D


(Ist noch nicht geplättet/ gestreckt/ gebügelt/ gespannt/ gedämpft. Danach wird es vermutlich 
noch netter aussehen.)


Ich werde noch nicht verraten, was das werden soll (na gut, vermutlich wird es ein UFO oder ein schicker Putzlappen, aber warten wir's mal ab). Eine Tagesdecke wird es schon mal nicht, ganz so bekloppt bin ich dann doch nicht. Trotz alledem habe ich noch nicht einmal 1/6 aller Blumen geschafft. :-(

Auf die Idee zu diesem Teil bin ich gekommen, als ich dieses Video von Elizzza entdeckt habe. Allerdings habe ich einiges verändert, denn so wie Elizzza die Blüten zusammenfügt (sie häkelt die Blumen in den Zwischenräumen aneinander), geht das Ganze bei mir nicht auf.
Es kann sein, dass ich da beim Nachhäkeln irgendetwas falsch gemacht habe, jedenfalls habe ich dann ein bisschen rumgefummelt und wenn man die Blumen an den Spitzen mit einer Kettmasche verbindet, dann passt es bei mir hervorragend.

Ich habe mal eine Skizze angefertigt, falls jemand etwas in der Art nachhäkeln möchte:



Ich habe insgesamt 8 verschiedene Farben benutzt, es reichen aber auch 7 Farben aus, wenn man nicht möchte, dass sich gleichfarbige Blümchen berühren.

Außerdem habe ich nicht Elizzzas Blumen gehäkelt, die nämlich sehr fluffig und dreidimensional sind (sie sehen klasse aus, sind aber für mein Projekt nicht geeignet), sondern nehme flache 6-blättrige Blümchen.
Was ich auch jedem empfehlen kann, der etwas in der Art häkeln möchte: Pro Blume hat man 4 Anfangs-/Endfäden. Die ersten 3 Fäden habe ich beim Häkeln der Blütenblätter direkt mit eingehäkelt, dann bleibt pro Blume nur noch 1 Faden zum Vernähen übrig (müsste man pro Blümchen 4 Fäden vernähen, würde man wohl ziemlich schnell meschugge werden).

Das war's für heute. Ich wünsche euch einen schönen Tag und genießt die Sonne! 

Eure Frau Rubbelkatz :-)


Freitag, 5. Juli 2013

Gestrickte Tücher

(Knit cloth)



Hm, jetzt musste ich beim Titel aber doch überlegen, wie man die Tücher wohl nennt, die ich gestrickt habe. Sie sind nicht für die Küche, dann wären's Spültücher, sondern hängen im Bad. Also so statt Waschlappen (aber Waschlappen nennt man doch nur die Dinger, in die man die Hand reinstecken kann, oder halt weicheiige Männer, oder nicht?). 
Waschtücher? 
Wischtücher (nee, das hört sich nach Bodenschrubben an)? 
Nur "gestricktes Tuch" ist auch nicht richtig, das klingt nach Schultertuch.
Ein gestricktes Handtuch ist's auch nicht.
Pflegetücher? 
Schönheitstücher? 
Saubermachtücher? 
Porenreinigungsgewebe?
Seifenverteiltücher? 
Gesichtsschmutzentfernerlappen? 
Schönheitswaschpflegesaubermachtücher? 
Hautsäuberungstücher? 
Epidermisreiniger?
Ich weiß es nicht, aber wofür sie gedacht sind, dürfte jetzt wohl klar sein. :-D 

Gestrickt habe ich einen ganzen Stapel davon, fotografieren lassen wollte sich aber nur einer der schüchternen Gesellen:



Vorder- und Rückseite sehen gleich aus, auf der Rückseite sind also auch noch mal die Blümchen. 
Dafür habe ich den glatt-rechts gestrickten Teil einfach doppelt so hoch gestrickt, mittig eine Reihe links gestrickt (die Reihe dient als Umbruchkante) und die Hälfte des glatt-rechts Gestrickten nach links geklappt und dort festgenäht (vor dem Festnähen werden die Blumen aufgestickt, dann liegen mögliche Knoten und Fadenenden vom Sticken nämlich schön versteckt im Inneren). Die Bogenkante häkelt man dann zuletzt um das Tuch. 

Hier noch eine Skizze, ich denke, damit ist es verständlicher: 




Ursprünglich wollte ich mit den Tüchern übrigens Wollreste loswerden, musste aber dann feststellen, dass es mit ein paar Resten nicht getan ist und ich pro Tuch fast 1 ganzes Knäuel Catania-Wolle brauche.


Und noch ein ganz anderes Thema:
Also die Sache mit dem Google-Reader, da haben sie uns aber ordentlich auf den Arm genommen, oder? Tztztz, hier ist ja noch alles beim Alten!
Das war doch bestimmt ein Trick von Bloglovin & Co, um mehr Leute auf ihre Seiten zu locken. Hat ja prima funktioniert. :-D

Donnerstag, 27. Juni 2013

Gestrickte Wanduhr

(Knit/crochet clock)

Den Blog habe ich zwar immer noch nicht richtig in Schuss gebracht, aber mir ist gerade einfach danach, nach sooo langer Abstinenz mal wieder einen kreativen Beitrag zu schreiben. Außerdem muss ich ja auch wieder in Übung kommen und mich erinnern, wie das hier alles funktionierte. 
Ist also eigentlich für einen guten Zweck und den Blog aufräumen kann ich dann später noch (das ist wie im echten Leben: "Ich häkel mal eben noch 3 Reihen, aber dann räume ich wirklich auf. Oder nee, 4 Reihen, aber dann räume ich ganz, ganz sicher auf!").


Aber nun gibt's Fakten, Fakten, Fakten:
Ok, also erst mal: Es ist natürlich keine gestrickte Uhr, sondern nur eine umstrickte, aber so ein reißerischer Titel lockt vielleicht mehr Leute an. Hehehe...  



Hier hatte ich mal ein Blümchen in den gleichen Farben für jemanden gehäkelt. Ich hatte noch reichlich Wolle übrig, habe mir selbst auch so eine Blume gezaubert und kam dann auf die Idee mit der Uhr (die Uhr an sich ist von Ikea, die kennt vermutlich fast jeder). 
Das Foto ist wahrscheinlich schon selbsterklärend, trotzdem kurz zusammengefasst: 
In türkis habe ich einen langen Streifen im Perlmuster gestrickt (ich hab zuerst versucht, mit einer Rundstricknadel einen Ring zu stricken, aber irgendwie habe ich den Ring immer verdreht und mich verheddert), die kurzen Enden zusammengenäht und den Streifen auf den Rand der Uhr geklebt.
Dann noch ein paar Blümchen gehäkelt (hier bei Nadelspiel gibt's zum Beispiel Anleitungen dafür) und aufgenäht, mit Perlen verziert, fertig. :-)


Puh, das war also dann mein erstes Geschreibsel nach so langer Zeit. Ein bisschen Training brauche ich noch, aber ich werde schon wieder reinkommen. 
Jedenfalls freue ich mich auf die Bloggerwelt und werde hoffentlich bald auch mal wieder Zeit und Muße finden, durch all eure Blogs zu bummeln. :-)

Ich schicke euch die allerliebsten Grüße, habt einen tollen Tag und bis bald!   



Freitag, 23. Dezember 2011

Geschenke-Einpack-Schlappschwanz


Ich muss gestehen: Mit Geschenke-Einpacken hab ich's nicht so. Das Tesa klebt bei mir so ziemlich überall - bevorzugt in den Haaren -, aber nicht da, wo's hingehört. Dann werde ich immer ganz schnell rappelig und hektisch und hau das Zeug nur noch irgendwie zusammen. :-(
Aber wir leben glücklicherweise im Zeitalter des Internets und es gibt tolle Videos, wie man Geschenke schön einpackt. Das beste, das es wohl zurzeit gibt und mit dem auch die größte Einpack-Niete ein tolles Präsent zaubert, ist dieses hier:





Dann habe ich letztens noch eine Decke gehäkelt, aber ich schaff's einfach nicht, sie vernünftig zu fotografieren, denn immer liegt eine der Rubbelkatzen darauf
*Nasekräusel*



So, für heute war's das erst mal. Momentan ist die Rubbelkatze krank (der Rubbelkater ist recht munter); ich hoffe, dass sich das in den nächsten Tagen legt.
Tja, so ist das wohl, wenn man zwei alte Säcke als Katzen hat. *Seufz*

Meine Lieben, ich wünsche euch einen schönen Tag und viel Spaß beim Einpacken nach obiger Anleitung. :-)

Samstag, 13. August 2011

Heut' mal was Gestricktes...

(Knitted cap / hat)

Heute gibt's mal was Gestricktes und zwar diese Mütze (na gut, der Rand ist gehäkelt...):







Was ich an der Mütze ganz gut finde, ist, dass sie nicht in Runden gestrickt wird (*NaseindieLufthalt* Stinkt's schon? So von wegen Eigenlob...). Man braucht also weder ein Nadelspiel noch muss man mit 'ner Rundnadel im Kreis rumhantieren sondern strickt ganz bequem hin-und her. 
Ich kann zwar beides, aber es macht mich immer rappelig, weil ich beim Nadelspiel meist schon die erste Reihe verdrehe oder mir zwischendurch die Nadeln rausflutschen. Und bei der Rundnadel passt die Länge nie genau, so dass die immer zwischen den Maschen rausguckt und... aaaaaach, ihr kennt das Spiel, als lassen wir das...
*Abwink* :-D
Jedenfalls ist die Mütze ganz pupseinfach zu stricken und das E-Book gibt's ab sofort bei mir im Shop.


Mit den Pflanzenthemen, die ich in meinen letzten Posts öfter hatte, bin ich ja eigentlich durch, hatte ich gesagt. Also nicht nur "eigentlich", sondern auch tatsächlich. Weil wird sonst langweilig, machen wir uns nix vor.

Aber auf die Erdbeeren muss ich noch mal kurz zurückkommen. Als ich nämlich eben an einer Erdbeere von einer der Ich-werde-sie-nicht-mehr-erwähnen-Pflanzen kaute, fiel mir ein, dass ich so bis vor... *nachdenk*... na, ungefähr 3 Jahren gar keine Erdbeeren gegessen habe. Erdbeerjoghurt, Erdbeermarmelade, Erdbeereis und so schon, aber keine "rohen" Erdbeeren.
Ich fand nämlich immer, dass die sich, wenn man sie im Mund hat, anfühlen wie kleine pockige, warzige Käfer und hab sie deshalb nicht runtergekriegt.


Zum Glück hat sich diese komische Macke aber mittlerweile in Nichts aufgelöst. :-)

Was ich aber heute noch ekelig finde, sind Krabben (na ja, auch noch einige andere Sachen). Die sehen doch nun wirklich aus wie Maden - es ist mir schleierhaft, wie man die Dinger essen kann. *Böööörks*


So, meine werte Leserschaft, ich bedanke mich bei euch fürs Lesen und den Therapeuten, den ihr mir dadurch womöglich erspart habt. Hehe...

Schlaft schön, ihr Lieben! *Wink*

Sonntag, 10. Juli 2011

PC-Gau überstanden und Häkelmütze

(Crochet beanie / cap)

Erst einmal vielen lieben Dank und tausend Knutscher an euch für eure Kommentare zu meinem PC-Gau! Hach, das hat gut getan und ich musste dann so viel lachen, dass alles nur noch halb so schlimm war. :-)))
Um's mal kurz zu machen:
Also, ich bin mir ziemlich sicher, dass man die Festplatte retten kann. Ist aber gar nicht mehr so dringend nötig, weil ich fast alles Wichtige schon wieder zusammengesammelt habe.  :-)
Fotos und so'n Kram hatten meine Freunde noch - die habe ich alle wieder. 
Programme, die ich benutze, habe ich auch schon wieder alle auf dem neuen PC und die E-Books... *freu*... ich hatte den Großteil tatsächlich noch in meinem E-Mail-Account hängen, somit sind es letztendlich nur 2 Stück, die gefehlt haben (na ja, eigentlich 4, aber 2 davon sind verkaufsmäßig eh nicht so doll angekommen und die mache ich nicht noch mal neu). Eines habe ich in den letzten Tagen bereits rekonstruiert, das heißt, es fehlt nur noch eins. Und das krieg ich auch noch hin! 
Juchhuuuuu! :-)))
(Festplatte retten macht trotzdem bald noch ein Bekannter.)

Das eine E-Book, das ich jetzt schon wieder neu gewerkelt habe, hatte ich euch noch gar nicht gezeigt und das war auch noch nicht im Lädchen, weil ich es erst 1 oder 2 Tage vor dem PC-Deasaster fertig gemacht hatte (dadurch hatte ich alles auch noch ganz gut im Kopf und konnte es so fix neu basteln).
Und wo wir gerade beim Thema sind... tadaaaa... darum geht es:


Die Mütze an sich hatte ich euch vor längerer Zeit schon mal gezeigt, aber die gab's bisher nur "ganz am Stück" in meinem Lädchen zu kaufen. Und jetzt habe ich halt (*zuBabsierüberschiel*) noch das E-Book dazu geschrieben für diejenigen, die sich die Mütze lieber selbst häkeln möchten (hier zu kriegen).


Noch mal an alle einen Riesenknuddler (für Frau Bimbi und Mann aus einem bestimmten Grund noch ein Häppchen fester) und macht euch noch einen schönen Sonntag!


Liebe Grüße, 



Freitag, 1. Juli 2011

Gehäkelte Handpuppe

(Crochet hand puppet)

Ich weiß mal wieder gar nicht so genau, was es darstellen soll...
Vielleicht 'nen Hund? Hm... 
Na ja, eine Handpuppe ist es auf jeden Fall, so viel ist schon mal klar. :-D
Ach so, die Rede ist übrigens von diesem frisch von der Häkelnadel gesprungenen Dings:
(Huch, was issn nu los? Wieso klappt das Foto-Hochladen denn heute ohne Probleme? Wow!)

Sooo, sonst gibt's eigentlich nicht viel Neues im Hause 
"Rubbel die Katz":
- Die Rubbelkatze hat den Wer-hält-länger-durch-und-kriegt-seinen-Willen-Wettstreit gewonnen und bekommt wieder Hundefutter serviert.
- Meine Tomaten leben noch, sind aber immer noch nicht reif. :-(
- Der Prinz auf dem ollen Gaul hat sich immer noch nicht gemeldet, aber ich gehe gaaanz stark davon aus, dass das Blümchen letztens vom Studenten-Nachbarn war.

Tja... und sonst...  

*InsAufbackbrötchenbeiß*... 

*Brötchengenaueranguck*... 

Sag mal, kennt ihr das auch? Ihr macht euch was im Backofen, fangt dann an, es zu futtern und fragt euch auf einmal: "Verdammt, wann habe ich mir zum letzten Mal was mit Tunfisch überbacken? Das ist doch schon Wochen her!" 

*TunfischvonderBrötchenunterseiteknibbel*

*Notier*: Morgen Backofen putzen!

Oh man, ich bin nicht nur ein Schlunz, ich bin auch noch doof, weil ich das gerade der ganzen Welt über's Internet mitteile... 

P.S.: Die Anleitung für die gehäkelte Handpuppe gibt's wie immer im Lädchen.  


P.P.S.: Aaaaah! Das "bunte Mädchen" hat das Dings von oben "Wupfel" genannt! Das ist ja süß!!! *Freu*
Also: Es ist ein Wupfel - so soll es heißen!!! :-)))


Donnerstag, 30. Juni 2011

Häkelblume im Topf

(Crochet flower)

Ein kleines Geschenk für jemanden. :-) 
Ich habe auch direkt mitgeschrieben, wie's geht und die Anleitung findet ihr im Shop.





Jetzt kommt allerdings noch ein "Aber":
Aber die Beschreibung für den Topf ist in der Anleitung nicht enthalten, da ich den erst nachträglich gezaubert habe.

Der Topf ist aber ganz leicht, den kriegt ihr bestimmt auch ohne Anleitung hin:

- Irgendeinen kleinen Plastikblumentopf schnappen (z.B. diese bräunlichen, in die eigentlich jede Topfpflanze gepflanzt ist.

- Und dann habe ich von oben nach unten im Kreis gearbeitet: Erst eine runde Fläche mit einem Loch in der Mitte, in das später der Stiel gesteckt wird. Den Kreis so groß häkeln wie der Topf oben groß ist.

- Dann einfach in jeder Reihe frei Schnauze ein paar Maschen abnehmen, da der Topf ja nach unten hin schmaler wird. Ich habe das Häkelteil einfach immer wieder über den Topf gezogen und geguckt, ob's passt oder ich ein paar Maschen abnehmen sollte. Das Gehäkelte ist ja auch dehnbar, deshalb kann man da eigentlich gar nicht so viel verkehrt machen, das wird schon sitzen. :-)

- Wenn dann die Höhe des Topfes erreicht ist, werden mehr Maschen pro Runde abgenommen und es bildet sich automatisch der Boden. Bevor ihr den Boden ganz fertig häkelt, müsst ihr aber den Topf schon in das Häkelstück packen, weil er sonst später nicht mehr reinpasst. In den Topf gebt ihr noch etwas von dieser grünen Blumensteckmasse, da könnt ihr dann später prima die fertige Blume reinstecken.


Samstag, 25. Juni 2011

Häkelkissen und Haare-Raufen...

(Crochet pillow / cushion / Granny Squares)

Fangen wir mit dem Häkelkissen an, bevor ich zum Haare-Rauf-Teil des Postes komme. Farblich passend zu dem Kissen aus dem letzten Post habe ich noch ein eckiges Kissen gehäkelt:

(Es ist tatsächlich die gleiche Wolle wie bei dem runden Kissen plus eine Farbe mehr (lila). Das Licht ist hier gerade nur wegen des Wetters kagge, deshalb sehen die Farben nicht so schön aus.)

Die Anleitung der Grannys ist von hier


Und jetzt geht's los mit dem Haar-Geraufe:
Ich liebe die Rubbelkatze und den Rubbelkater ja abgöttisch, nichtsdestotrotz haben die 'nen Knall.

Aktuell mal wieder besonders die Rubbelkatze:
Vor etwas über einem Jahr wollte Madame von heute auf morgen kein Katzenfutter mehr fressen. Sie hatte schon Kohldampf bis unter die Achseln und stand immer jammernd vor dem Kühlschrank, aber egal, welche Katzenfuttersorte ich ihr hinstellte, sie drehte sich immer angewidert weg. 
Man, was hab ich damals die Läden abgeklappert, denn es gibt ja drölfzigtausend Katzenfuttersorten und -marken, aber nichts davon hat das kleine Luder mehr angerührt.
In meiner Verzweiflung (wir hielten uns währenddessen ein paar Tage mit Tunfisch über Wasser - dagegen hatte sie nämlich nix einzuwenden) kaufte ich dann irgendwann eine Dose Hundefutter und was war? Sie futterte es heißhungrig auf!!!

WAAAAH! KATZEN!!!

Nun gut, die Rubbelkatze ist mittlerweile schon so alt, dass es mir nur wichtig war, dass sie überhaupt frisst, auch wenn Hundefutter von der Zusammensetzung natürlich nicht ideal für eine Katze ist. 
Aber was willste machen? *MitdenAchselnzuck*
Wer Katzen kennt, der weiß: Wenn sie nicht wollen, dann wollen sie nicht. *Giggle*
Ich habe ihr dann im Laufe der Monate immer mal wieder Katzenfutter kredenzt, immer mit dem gleichen Ergebnis: Igittigitt, will sie nicht! Und ich schwöre, sie hat dabei die Nase gerümpft!
Dann, so vor 2 Monaten, stürzte sie sich plötzlich eines Morgens ohne ersichtlichen Grund auf das Katzenfutter vom Rubbelkater und seitdem hat sie es wieder gefressen! Jeden Tag! Mit Wonne! 
Jetzt kommt noch die Pointe: Seit gestern Abend rührt sie das Katzenfutter wieder nicht an, hat aber einen Riesenhunger!

*KREISCH*

Das gibt's doch nicht, die hat doch nicht mehr alle Nadeln an der Tanne! Und ich hab gestern noch massig Katzenfutter gekauft, damit ich heute nicht noch mal einkaufen gehen muss.
Tja, nun ratet mal, wer jetzt in den fiesen Regen darf anstatt gemütlich mit einem Käffchen in der Hand eine Blogrunde zu drehen!  :-(

Rubbelkatze -> <- Ich


Also habt alle ein schönes Wochenende, ich bin dann jetzt mal weg zum Einkaufen... hmpf...


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Michael Jackson

(29.8.1958 - 25.6.2009)


Smile :-)

Montag, 13. Juni 2011

Neue Mitbewohner

(Crochet pillow / cushion)

Tach Mädels! :o)

Erst einmal Bilder von einem Häkelkissen, das ich unter anderem die letzten Tage gewerkelt habe:

Mal schauen, ich glaube, ich mach noch ein eckiges Kissen in den gleichen Farben dazu, die gefallen mir nämlich total gut. :-)


So, dann habe ich seit ein paar Wochen drei neue Mitbewohner.
Tadaaaaaa! 
Darf ich vorstellen: Das ist Tick, eine meiner drei Tomatenpflanzen:

 (Trick und Track hatten keinen Bock, fotografiert zu werden)

Und guckt mal, guckt mal, guckt maaaal... *hektischzappel*... guckt mal, wie viele Tomaten da schon dran baumeln. An der anderen Seite bommeln noch mal genauso viele und an den anderen Pflanzen ebenfalls (ich weiß, ich bin manchmal echt eine olle Angeberin... *hüstel*).

Jedenfalls bin ich wirklich gespannt, ob es jemals dazu kommen wird, dass ich die Tomaten auch futtere, denn dem stehen noch einige Hindernisse im Weg.
Zum einen ist es so, dass ich normalerweise alles, was irgendwie wächst (außer Katzen!), ruck-zuck kaputt kriege. 
Alleine das mit dem Gießen... *seufz*... ich vergesse das meist. Also nicht, dass ich das mal eine Woche vergesse, in der Regel vergesse ich es ein paar Wochen... obwohl... ähm, na ja, vielleicht sind's sogar Monate... 
Wobei ich sagen muss, ich habe eine Zimmerpflanze, die ist echt klasse, die gibt nämlich Bescheid, wenn sie Durst hat: Sie lässt dann von heute auf morgen alle Blätter ganz schlaff hängen und sieht aus wie ein Häufchen Elend. 
Wenn ich sie dann flott gieße, kann man tatsächlich zusehen, wie sie innerhalb von 10 Minuten alle Blätter wieder aufrichtet. Als sie das das erste Mal gemacht hat, hab ich mich fast zu Tode erschreckt und ich fand's wirklich gruselig, zu sehen, wie sich so 'ne Pflanze bewegt. 
*Japs*
Das hat mich irgendwie an das hier erinnert:


Aber mittlerweile habe ich mich dran gewöhnt und finde es sehr praktisch. :-D

Man, ich schweife wieder ab... 
Was ich eigentlich sagen wollte war, dass ich bei den Tomaten erstaunlicherweise bis jetzt ans Gießen gedacht habe und nicht nur das: Wenn's regnet, hole ich sie sogar schnell in die Wohnung, weil sie Wasser von oben nicht so gerne mögen... *giggle*...

Was mich jedoch noch davon abhalten könnte, jemals in den Genuss der Tomaten zu kommen, ist, dass ich es ja nicht so mit Natur habe. Also vor allem nicht mit irgendwelchen Krabbeltieren. *Örks* 
Und sollte davon jemals eines auf Tick, Trick oder Track kreuchen oder fleuchen (außer Marienkäfern, die sind knorke)... ich glaube, dann hab ich keinen Appetit mehr darauf.

Na ja, wir werden sehen, ob es im Hause Rubbelkatz jemals zu einer Tomatenernte kommen wird. Wenn ja, dann werde ich Angeberin natürlich berichten und ganz doll protzen! :-D

Ihr Lieben, habt noch einen schönen Abend!
*Wink*


P.S.: Anleitung für's Kissen gibt's im Shop.

Sonntag, 15. Mai 2011

May the force be with you!


N'Abend Mädels! :-)

Ich hab die Tasche aus dem letzten Post noch mal in anderen Farben gehäkelt. Ich finde, die passt besser zum Sommer und die braune ist eher herbstlich / winterlich.


Dann habe ich gerade noch ein paar Sachen gelesen, über die ich mich teilweise total beömmelt habe und teilweise recht erstaunt war, deshalb muss ich sie euch direkt mal präsentieren:


- Als George Lucas auf einer Star Wars-Pressekonferenz den Satz "May the force be with you" sagte, übersetzte der Dolmetscher von ntv den Satz mit "Am 4. Mai sind wir bei euch". 

- Wenn man bei Google in der Bildersuche die Zahl "241543903" eingibt, findet man Bilder von Menschen, die ihren Kopf  in Kühlschränke stecken.

- Die Chance im Lotto zu gewinnen ist ungefähr so groß, als wenn man in einer Großstadt seinen Schirm in der U-Bahn verliert, dann einfach eine willkürliche 6-stellige Telefonnummer anruft und dort derjenige abnimmt, der den Schirm gefunden hat.

- Alle Eisbären sind Linkshänder.

- Nutella hat einen Lichtschutzfaktor von 9,7.

- Ramón Barrero war bekannt dafür, dass er die kleinste Mundharmonika der Welt spielte. 1994 erstickte er auf der Bühne als er das Instrument versehentlich inhalierte.

- Vorsicht, ein bisschen gruselig: Nachdem ihm der Kopf (fast ganz) abgeschlagen wurde, lebte der Hahn Mike aus Colorado noch 18 Monate weiter.

- Der Eiffelturm ist im Sommer etwa 15 cm höher als im Winter.


(Ich hab nach allen Sachen noch gegoogelt, weil ich ja grundsätzlich so seltsame Dinge erst mal nicht glaube... hehe... aber sie scheinen tatsächlich alle zu stimmen...)



Habt noch einen schönen Abend, ihr Lieben! *Wink* 

:-)


P.S.: Die Anleitung für die Häkeltasche gibt's im Shop

Donnerstag, 5. Mai 2011

Häkeltasche und "Germanys next Topmodel"

(Crochet bag with roses)

Ich hab mal wieder 'ne Tasche gehäkelt
(Anleitung gibt's auch im Shop).

Da isse:

Dann mal wieder das momentan Übliche:
Ich habe immer noch keine Blogrunde geschafft. *Seufz*
Und heute Abend wird das auch nix geben, da nämlich "Germanys next Topmodel" kommt.
Ich gucke ja eigentlich gar kein fern, aber seit ein paar Wochen mache ich Donnerstags immer eine Ausnahme und bibbere mit, ob Jil das neue Topmodel wird. 
Für die, die es noch nicht wissen: Jil ist die sehr hübsche Tochter der mindestens genauso hübschen Bloggerin Joanna. Joannas Blog "Liebesbotschaft" findet ihr hier und ihre Seite ist auf jeden Fall einen Besuch wert, denn sie hat nicht nur tolle kreative Ideen, sondern schreibt wunderbare humor- und liebevolle Texte, die einen zum Strahlen bringen. :-)
Falls einer von euch heute Abend auch GNTM gucken möchte, dem sei wohl noch gesagt, dass man das nicht einfach nur so schauen und sich berieseln lassen darf - man muss sich schon an gewisse Regeln halten!  *Giggle*


So, was gab's noch?
*AmKopfkratzundnachdenk*
Ach ja, ich bin jetzt auch bei Facebook und falls einer von euch da meine "Freundin" werden mag, dann hüpft doch mal schnell bei RubbeldieKatz (mit dem Reh als Profilbild) vorbei.  Ich würde mich freuen.

Ich hab's nämlich , ehrlich gesagt, noch nicht so ganz geschnallt, wie man da Leute findet... *räusper*


Ihr Lieben, habt noch einen schönen Tag und genießt
die Sonne! :o)

Sonntag, 1. Mai 2011

Huhu, knnet ihr mcih ncoh? :-)

(Pattern / tutorial: Knitted towel)



Nien, nien, ich bin nchit besofefn und menie Ttasatur ist acuh nciht kpuatt! 

Man knan Txtee acuh lseen, wnen die Bchusabten nchit in der rchiteign Rheneiflgoe snid. Nur der ertse und der ltzete Bustchabe mssüeen an der rchtiegn Stllee blbeien, dnan fktiunoneirt das. 
Klasse, ne?

So, na jedenfalls habe ich mich ja in letzter Zeit recht rar gemacht - ich hab einfach zu viel um die Ohren und zu wenig Zeit zum Bloggen. Aber das wird sich hoffentlich bald wieder ändern, denn so ein klitzekleines bisschen vermisse ich euch ja schon. *Rotwerd*

Großartig zu zeigen habe ich momentan auch nichts, aber ich habe ein paar Handtücher gestrickt (ich finde, diese Handtücher sehen sooo schön aus!) und von dem gestrickten Handtuch mit der Häkelkante oben auf dem Foto habe ich euch mal die Anleitung aufgeschrieben (hier zu finden). Außerdem kann ich mich damit vielleicht ein bisschen bei euch einschleimen, weil ich euch im Moment so vernachlässige.

Ich schicke euch gaaaaanz liebe Grüße und einen dicken Knuddler,



Sonntag, 17. April 2011

Kugelfisch und "Jetzt ist sie völlig gaga"

(Crochet sponge)

Fangen wir mal mit der harmlosen Sache an: 
Ich hab schon seit 'ner Weile immer mal wieder an dem perfekten, gehäkelten Badeschwamm experimentiert, war aber bisher nie zufrieden: Bei den Anleitungen, die man im Netz findet, war mir der Mittelteil immer zu eng, das heißt, der Schwamm trocknete nicht schnell genug und konnte schimmeln. Aber nu' hab ich's raus und mein perfekter Schwamm sieht aus wie eine neue Gattung Kugelfisch, oder nicht? Hihi... :-D


So, und jetzt oute ich mal noch eine Macke von mir und ihr haltet mich danach bestimmt für völlig plemplem (also noch mehr als sowieso schon). Ich bin mal gespannt, ob ich damit einige Leser verschrecke... gnihihi...

Aaaalso... *Lufthol*... ich mach oft aus Versehen kleine Songs aus meinen Handarbeiten. Ähm, nicht, dass ich in irgendeiner Weise musikalisch veranlagt bin oder ein Instrument spiele oder so, nee, nee, das läuft anders. Ich nehme mal gestern als Beispiel:

Ich habe an einem Teil gewerkelt, bei dem über ein großes Stück immer 2 Stäbchen, 3 Luftmaschen, 2 Stäbchen, 3 Luftmaschen usw. gehäkelt werden mussten.
Jedenfalls  habe ich dann während des Häkelns auch immer dieses "Stäbchen-Stäbchen-Luftmasche-Luftmasche-Luftmasche" im Hinterkopf (also das ist nicht ganz laut im Kopf und man kann währenddessen auch noch an andere Sachen denken, aber so leise surrt es da immer herum).
Dieses Mantra verwandelt sich dann mit der Zeit (Achtung,  jetzt kommt die Stelle, an der ihr wahrscheinlich schnell auf  "Diesen Blog löschen" klickt... hehehe...) und zwar wird daraus automatisch Musik. Gestern zum Beispiel war's folgendermaßen:

1. Stäbchen -> Ram
2. Stäbchen -> Tam
1. Luftmasche -> Schu
2. Luftmasche -> Bi
3. Luftmasche -> Du

Das heißt, ich hatte dann die ganze Zeit mit einer kleinen Melodie "Ram-Tam-Schu-Bi-Du... Ram-Tam-Schu-Bi-Du" im Kopf. *Hüstel*

Bekloppt, ne? Aber ich kann das nicht beeinflussen, das kommt einfach so... 

Noch was anderes: Ich hinke mit meiner Blogrunde meilenweit hinterher und ich hab im Moment auch zu wenig Zeit dazu (wird auch noch ein bisschen so bleiben). Aber irgendwann kann ich es hoffentlich einigermaßen nachholen... 

Bis dahin einen dicken Knuddler an euch alle und habt einen schönen Sonntag! :-)))

Nachtrag: 
Hihi... ich glaube, das war missverständlich: Der Schwamm hat in echt kein Gesicht, das habe ich nur für's Foto aufgemalt, damit er mehr nach Kugelfisch aussieht. Wobei das mit einem echten Gesicht bestimmt ganz goldig wäre, aber das würde auf dem Schwamm nicht halten bzw. sich verziehen. :-( 

Montag, 11. April 2011

Bin ein bisschen in Eile...

(Crochet beanie / hat)

... deshalb gibt's heute auch gar nicht viel Text.

Erst einmal ein riesiges Dankeschön für die vielen lieben Glückwünsche und Kommentare zum Bloggeburtstag. *Knutsch*
:-)

Dann habe ich noch diese Mütze hier gehäkelt (ich hab sie mit etwas dickerer Wolle gehäkelt, aber man kann auch problemlos eine dünnere Sommermütze daraus machen) und werde habe die Anleitung dafür bei Dawanda einstellen eingestellt, aber da gibt's gerade technische Probleme und ich kann nix hochladen, also muss das noch ein paar Stündchen warten... hmpf...

:-DDD



So, nun muss ich leider schon wieder weg.

Tschööööööööööööööööööööö...


P.S.: 
Ach so, bei der Dawanda-Frühlings-12-Prozent-Rabatt-Aktion bin ich auch dabei. :-)