...

Freitag, 2. September 2011

Gänsehaut-Post


Da wandere ich vorhin so ganz unbedarft und nichts Böses ahnend ins Bad, seh aus dem Augenwinkel was Schwarzes in der Wanne und denke noch so: "Mensch, die haste doch gestern noch geschrubbt, die Wanne. Was haben die Katzen denn da wieder reingeworfen?"
Und als ich genauer hingucke, da sehe ich, dass sie da sitzt:

Photo by larsjuh on flickr (Creative Commons)


Ich schwöre, meine war sogar noch größer!!! (*SicherheitshalberabermaldieFingerüberkreuz*)

Also die war nicht nur groß weil sie lange Beine hatte, sondern die hatte auch so 'nen fetten Körper. *Japs*
Nun gut, nachdem mein Herz etwa 3 Minuten ausgesetzt hatte und ich wieder Luft bekam stellte sich die Frage: Was tun?
Ähm, die ganz dollen Tierfreunde unter euch, die auch Spinnen liebhaben, die sollten jetzt besser nicht weiterlesen. *Räusper*
Also ich kann Spinnen nicht tothauen, da bin ich fies vor. Womöglich knackt das dann noch und hinterher hat man den Siff da und muss den wegmachen. Boh... *schauder*. Nee, das geht nicht. 
Normalgroße Spinnen sprühe ich immer erst mit Haarspray ein, damit sie so'n bisken zusammenpappen (okay, manche von denen stylen sich damit das Haar und pappen nicht zusammen und jaaaaa, es ist nicht nett, aber ich hab euch gewarnt und gesagt, dass ihr nicht weiterlesen sollt, wenn ihr Spinnenfans seid) und dann sauge ich sie weg. Bisher ist mir, glaube ich, auch noch keine wieder aus dem Staubsauger gekrochen.
Aber bei der heute habe ich mich nicht mit Haarspray rangetraut. Wenn die dann nämlich erst mal hektisch los- und womöglich weggerannt wäre... *wiederschauder*. Ich hätte sofort meinen Koffer gepackt und wär ausgezogen. Ich könnte nicht hier bleiben in dem Wissen, dass die irgendwo um mich herumschwirrt. Waaaah!
Ok, also Haarspray war keine Option, deshalb hab ich sie direkt weggesaugt (die hat richtig im Staubsaugerrohr geklongt). Damit sie aber dann nicht wieder rauskriecht, habe ich erst mal gefühlte 80 Liter Katzenstreu hinterhergesaugt und außerdem noch die Katzen gebürstet und eine Kissenfüllung Katzenhaare hinterhergeschickt, denn es ist bestimmt schwer, sich als Spinne da durchzukämpfen.
Ah so, und sicherheitshalber steht der Staubsauger jetzt erst mal für ein paar Tage draußen (hoffentlich regnet's nicht).

Um das Posting hier aber noch mit was Nettem abzuschließen: Das Caaaaandy geht noch 2 1/2 Tage. Wer will noch mal, wer hat noch nicht? :-)



Tschüss ihr Hübschen! :-)))

Kommentare:

  1. *grusel* also da wird einem schon ganz anders!! ich hab früher immer meinen kater auf ie viecher angesetzt, der hat die mit wonne verspeist!! (war dann nur nicht so prickelnd, wenn er danach zum belohnungsschmusen antrat...manchmal hing ihm noch ein spinnebein ausm maul *eeeeek*)
    aber weissu was?? ich nehm auch haarlack!! hab nämlich panische angst, dass ich das vieh beim tothauen verfehle und es dann hinkend noch in meine richtung kommt....neneneneneeeee!!!! aber grad in der wanne ist das doch easy...a bissl kochendes wasser....
    ich muss dann weg, sonst hetzen die mir noch greenpeace aufn hals!! ;O)
    schööööönes wochenende und
    liebe grüsse
    andrea

    AntwortenLöschen
  2. Haha,...ich kann dich soooooooooo verstehen...große Spinnen gehen irgendwie gar nicht ;O) ...ich hab' ja glücklicherweise mittlerweile größere Jungs, die sich natürlich total cool vorkommen, wenn sie Muttern's Feinde erledigen (also..ähm..die tragen die wirklich nach draussen!!!)
    Auf die Staubsaufvariante!
    Groetjes,
    Maren

    AntwortenLöschen
  3. @ Frau Funny:
    Nee, das mit dem kochenden Wasser... also wer weiß, ob die dann wirklich kaputt gegangen wäre. Hinterher hätte die noch über's Wasser wandeln können und wär mir ins Gesicht gehüpft.
    Und durch den Abfluss hätte sie auch nicht gepasst und wäre da dran hängen geblieben und ich hätte die da noch rauswurschteln müssen und wenn die dann doch nicht tot gewesen wäre und überhaupt... *örks*...

    Und die Katzen lasse ich da nicht dran, weil ich erstens Angst habe, dass die nur mit der spielen und die dann abhaut und zweitens will ich nicht, dass meine Süßen so was Fieses in den Mund nehmen... *rotwerd*


    @ Maren:
    Ich sag Dir: Das ist für mich im Moment der einzige Grund, warum ich's doof finde, Single zu sein: Die Insekten-Vernichtung. :-DDD

    AntwortenLöschen
  4. Hmm...naja...als ich das Foto sah,bin ich auch erst mal kreischend auf den Tisch gesprungen;-)
    Aber töten kann ich diese Kumpels trotzdem nicht.
    Ich stülpe ein Gefäß drüber,schiebe ein Blatt Papier drunter und bringe das Tierchen raus.
    Hab ja lange im Kindergarten gearbeitet...wenn ich da ne Spinne sah,musste ich immer total cool bleiben(mit Schweißperlen auf der Stirn;o)
    Ich wollte ja nicht,dass die Kinder später auch so ne Angst vor den Tierchen bekommen,wenn die mich da wie ne Bekloppte auf dem Tisch hüpfen sehen*GGG*

    LG Line

    AntwortenLöschen
  5. @ Adeline:

    *Hektischbrüll*: Das war kein "Tierchen"!!! Das war ein Tier! Nee, noch nicht mal das, das war ein TIIIIEEER!!!
    Und die hätte sich durchs Blatt... ach, was sag ich... durch's GLAS gekaut, während Du sie rausgetragen hättest und hätte Dich angefallen! Da bin ich mir ganz sicher!

    AntwortenLöschen
  6. hihihi... das kenn ich :D
    Obwohl ich was Spinnen angeht bei mir "der Mann im Hause" bin ;-)
    drauftreten oder kaputt klatschen kann ich auch nicht *bäh* Meine kleine macht das immer gnadenlos und ohne Vorwarnung und ich frag' dann immer "wer den Siff wegmachen darf"...
    Wenn ich gerade am Staubsaugen bin und mir so'n Viech vor's Rohr krabbelt, hat die auch bei mir Pech gehabt (obwohl ich da immer ein schlechtes Gewissen bekomme *schäm) aber ansonsten ist mir das zu aufwendig den Staubsauger dafür rauszukramen.
    Ich stülpe immer ein Glas über die Spinnen, schiebe dann einen dünnen Karton unters Glas und trage die Viecher dann raus.
    Klar gruselst mich auch immer, vor allem wenn die draußen nicht gleich raus fallen aus dem Glas.... und wenn sogar schütteln nix nutzt dann bleibt eben das Glas draussen stehen, bis sie irgendwann von selbst raus ist.
    Schlimm ist's nur wenn so ein Teil vor meinen Augen unter irgendein Möbelstück (Bett, Sofa, Schrank) krabbelt wo ich es nicht erwischen kann, dann schaudert's mich auch ständig und bekomme mit Gänsehaut im Nacken Auszugsgedanken....
    Ich kann Dich gut verstehen!
    LG Bianca

    PS normalerweise sind meine Kommentare nicht so lang :D

    AntwortenLöschen
  7. @ Bianca:

    Ich hatte vor Jahren mal 'nen Freund, der eine Spinne im Glas gefangen und rausgebracht hat. Das Glas hab ich danach weggeworfen - ich hätte nie nie mehr daraus trinken können... :-D

    P.S.: Lange Kommentare sind lustig! :-DDD

    AntwortenLöschen
  8. Baoh, spinnen sind soooo fies - da hätt ich auch Schiss gehabt ;)

    AntwortenLöschen
  9. *ggg* Och ich koch' die immer aus und dann nochmal in die Spülmaschine.
    Obwohl ich mittlerweile auch ein extra-Spinnenglas, nur für diesen Zweck habe.
    Halt das ist gelogen... - Hummeln und Bienen werden auch mit diesem Glas nach draussen befördert.
    Alles andere mach' ich platt! :-) (Mücken, Schnaken,..)
    LG Bianca

    AntwortenLöschen
  10. So ein Montervieh Hate ich auch mal, Fast mitten in der Nacht über dem Babybettchen Meiner Jüngsten. Grusel. Nee, Angst vor Spinnen hab ich nicht! Aber so ein Ungetüm. Erst Baby aus dem Bett und dann den Staubsauger gezückt. Den Beutel habe ich sofort entsorgt.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  11. ich schmeiß mich wech......ich hab son viech im waschkeller...als ich mein mann runtergescheucht hab...hat sich das miststück versteckt...und 2 tage später...klebte sie wieder an der wand...und ich schwöre...sie hat mir zugezwinkert....das miststück.....die püppi sagt auch schon...uuaaahh...und wackelt mit dem kopp... wenn wir zusammen in keller gehen....gröööl...
    love
    svenja

    die nachher ihren mann in keller schickt...schüttel

    AntwortenLöschen
  12. Hallööchen

    ohne Dich jetzt in Panik versetzen zu wollen, *schluck* - ich musste auch mal so ein Mörderteil aus meinen Bett (!!!) raussaugen. Was ich auch gemacht hab...aber mit dem gaaaaaaaaanz langen Staubsaugerrohr...(um gottes Willen bloß nicht zu nah an das Vieh ran) Als meine Oma dann nach 2 Tagen den Staubsaugerbeutel leeren musste, (nneeee ich konnte den Sauger net mehr anfassen - der stand dann erstmal aufm Balkon unter Verschluß) hat sie sich die Mühe gemacht, den Beutel aufzureißen. ***mich schüttelts immer noch** und siehe da, das Monster kam, zwar staubig aber quitschfidel aus dem Beutel gerannt....IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIhhhgitt...
    Also lass den Staubsauger draußen und lass den Beutel vom Nachbarn entsorgen...
    Spinne im Glas??? Totkloppen?? Örgs.... da stehen mir die Haare zu Berge... **schüttel**
    Ich glaub, ich hätte das kochende Wasser bevorzugt und gehofft, dass das Teil irgendwie durch den Abfluß passt..
    Ich fühle mit Dir!!!

    Lg Hulla

    AntwortenLöschen
  13. @ Hulla:
    Ja, vorm Staubsaugerbeutelwechsel hab ich auch Bammel. Aber zum Glück hab ich den vor ein paar Tagen erst gewechselt - das nächste Mal wird also noch dauern.
    Und das Vieh ist ja jetzt umzingelt von Katzenhaaren und Katzenstreu (hoffe ich!) und bis zum nächsten Beutelwechsel hat sie hoffentlich das Zeitliche gesegnet... *schluck*

    @ alle:
    Ich antworte jetzt mal nicht jedem, sonst komme ich hier heute zu nichts mehr. :-D
    Aber vielen Dank für eure Kommentare! Ich freu mich wie immer über jeden einzelnen!
    *Knuddel*

    AntwortenLöschen
  14. Uaaaaaahhhhhhh - ich kann noch nicht mal schreien, wenn ich so einen Spider sehe (unter 1 cm Größe geht noch - Gesamtgröße einschließlich Beinen!). Aber ich benutze weder Haarspray noch Staubsauger - ich nehme meinen Mann! Ich kann mich nämlich überhaupt nicht mehr bewegen, wenn ich so'n Viech sehe. Draußen dürfen die alle wohnen - aber bitte nicht hier drin!

    LG Sammy

    AntwortenLöschen
  15. Ich hab die Tage eine an der Wand zerdätscht, da ich schlecht mitten in der Nacht den Staubsauger anschalten konnte. Aber das Mistvieh war direkt über meinem Bett o.O

    Jetzt muss ich im Schlafzimmer weißeln...
    http://instagr.am/p/LPzN0/

    AntwortenLöschen
  16. @ BrummelBrot:

    Das Foto!!!!
    Waaaaah!
    Mein Gott!
    Waaaaah!
    Was war denn das für ein Riesenvieh?
    WAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHH!

    AntwortenLöschen
  17. Das willst du glaub ich gar nicht wissen XD
    Aber ich hätte da NIE drunter schlafen können. Vorher wär ich gestorben oder hätt im Wohnzimmer aufm Sofa geschlafen... Aber wer weiß, wo die dann im SZ hingekrabbelt wär... EEEEK.

    AntwortenLöschen
  18. @ BrummelBrot:

    Nee, das will ich wirklich nicht wissen. Meine Gänsehaut geht gar nicht mehr weg seit ich das Foto gesehen habe. :-D

    Und ich würde auch nie, nie, niemals direkt unter so 'nem Vieh schlafen. Auch nicht, wenn's kleiner wäre. Wenn ich die morgens in den Haaren hätte, würde mich der Schlag treffen. :-D
    Oder noch schlimmer: Wenn man mit offenem Mund schläft und die Spinne... nee, da will ich gar nicht drüber nachdenken... *giggle*

    AntwortenLöschen
  19. Hör mir auf mit Spinnen in den Haaren...
    http://brummelbrot.blogspot.com/2010/07/tilt_29.html

    KINDHEITSTRAUMA!!!

    AntwortenLöschen
  20. Ein spätes Huhu und gaaanz lieben Dank, daß du dich gleich so um eine Lösung für mein Blog-Problem bemüht hast!!! Ich werde mich mogen mal in Ruhe in diesem Hilfsforum umschauen und ggf. eine Anfrage an Blogger schicken.... gätz muss ich nämlich ersma in die heia *schnarch*
    Hoffentlich gibbet da `ne Lösung, passt mir ja grade mal wieder zeittechnisch so üüüüüberhaupt nich die den Kram! *grummel*
    Hab mich bei deiner Spinnenstory grade total beömmelt - kommt mir alles seeeeehr gekannt vor - allerdings hab ich hier ja `nen Catp`n, den ich auf solche Monster ansetzten kann hehe
    Schicke dir gaaaaanz ♥liche Grüße mit und sach dann ma "Gute Nacht!"
    Antje :)

    AntwortenLöschen
  21. @ BrummelBrot:

    Hihihi... Spinnen scheinen ja ein großes Thema auf Deinem Blog zu sein... ("groß" hier im doppelten Sinne).

    @ Antje:

    Ich drück die Däumchen, dass das morgen - oder vielmehr heute - alles wieder läuft! :o)

    AntwortenLöschen
  22. ...okay... ich hätte nicht weiterlesen sollen!!!
    Mädels ihr braucht alle nen SNAPY .. damit könnt ihr die Tiere fangen und raussetzen...
    Liebe Grüsse
    Mimi

    AntwortenLöschen
  23. @ Mimi:

    Pah, Snapy! Meine Spinne war viel zu groß, die hätte da nicht reingepasst!
    ;-)

    Nee, Quark... ich wollte mir so'n Ding echt mal besorgen, hab's aber wieder total vergessen. Wobei ich ja schon wieder Schiss habe, weil das Teil ja keinen 3-Meter-Arm hat und man relativ nah an das Tier ran muss. Und wenn man es dann nicht sofort greifen kann und es rennt los und ist dann weg.
    Waaaaah!
    Oder es rennt womöglich noch den Greifarm hoch! Waaaaaaaaaaaaaaaaaah!

    AntwortenLöschen
  24. Es gab Zeiten, da habe ich auch so reagiert. Eine gute Fangmethode: Glas drüberstülpen, Papier darunter schieben, Spinnchen nach draußen setzen, wo sie hingehört. Kostet ein wenig Überwindung, aber es klappt.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  25. @ Sabine:

    Neeeee!
    Nee nee nee neeeeee!
    Neeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee!
    Das kann ich nicht und werd ich auch nie können. Ich krieg schon Schnappatmung, wenn ich nur daran denke... *japs*

    AntwortenLöschen
  26. Wuaaaaah, mich juckts schon wieder überall. Ich kann Spinnen auch so gar nicht ab und schicke immer meinen Mann zur Vernichtung. Selber kann ich die auch nicht zertreten oder so... ich hantiere dann auch eher mit Haarspray, Wasser und Staubsauger!
    GRUSEL GRUSEL GRUSEL was ne ekelhafte Spinne!!!

    Hoffentlich träume ich heute Nacht nicht davon... bah

    Ich drück dir die Daumen das das Viech tot ist. Ganz ehrlich? ICH würd mich auch in einer Woche nicht trauen den Sauger wieder rein zu stellen... ich würde den Beutel rausnehmen und direkt draussen in die Tonne hauen... wenn ich mich überwinden könnte...

    Liebsten Gruß
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  27. Das kenne ich doch irgendwo her. Meine Kleine Tochter schrie vor ein paar Tagen:"Mamaaaaaaaaaaa da ist eine Riesenspinne!". Na ja, meine erste Frage zurück:"ist Papa da?" Antwort:"Neiiiiiin!" Also ganz mutig an die Spinne rangepirscht, uhhhh ein ekelhaftes riesiges Exemplar, auch so ein dicker Körper und eklige lange Beine. Mit Papier anfassen? Neeeeeeeee, ich hab auch den Sauger geholt und sie eingesaugt, ist doch so ein schönes langes Rohr dran, also ist die Spinne gut auf Entfernung und zur Sicherheit hab ich für zwei Tage eine durchsichtige Tüte über das Rohr gestülpt und zugebunden, um zu sehen ob das Vieh etwa es wieder rausschafft, zum Glück ist sie drin geblieben, ich denke sie hat sich in den vielen Vogelfedern die ich immer aufsaugen muss, ähmm schlafen gelegt?
    lg.
    Countryzicke

    AntwortenLöschen
  28. Das kommt mir so bekannt vor. Meine größte Angst ist es ja, dass ich eine Spinne in der Wohnung habe und niemand da ist, der sie entfernen kann. Ich kann sie nämlich weder kaputtkloppen, noch aufsaugen, noch sonstirgendwie dran gehen, ich kann dabei nur die Flucht ergreifen.
    Ich glaube aber, dass meine Katze gut mit solchen Viechern klarkommt...hoffe ich zumindest.
    Liebe Grüße,

    Rebecca

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für Deinen Kommentar.

Manchmal kann es wohl ein bisschen dauern, bis ich Zeit habe, die Kommentare freizuschalten. :-)