...

Dienstag, 8. Februar 2011

Katzen sind beklopft,...

(Crochet granny square blanket)

...wie eine frühere Freundin von mir, die aus Indonsien kam, sagen würde. :-D

Vor ein paar Tagen beim Aufräumen bin ich auf eine riesige Tüte mit Wollresten gestoßen. Alles nur so weintrauben- bis eigroße Knäuel mit kunterbunten Resten. Da stellt sich doch erst mal die Frage: Wofür bewahrt man so was eigentlich auf? Was soll man denn damit noch anfangen? Was ging beim Sammeln in meinem Kopf vor? *Grübel*
Vielleicht so was wie: "Ach, falls du mal was besticken willst, hast du sämtliche Farben hier?"
Aber eigentlich auch unlogisch, weil ich ja noch große Wollknäuel in allen erdenklichen Farben da habe. 
Na ja, wie dem auch sei: Gerade, als ich die Tüte in die Tonne kloppen wollte, fiel mir ein, dass die Rubbelkatze noch zwei bis drei kleine Kuscheldecken gebrauchen könnte für verschiedene Orte, an denen Madame gerne ruht (der Rubbelkater braucht so wat nicht - der will eh immer da schlafen, wo ich eigentlich schlafen / sitzen will -> auf meinem Kissen, meinem Deckchen, meinem Sofaplätzchen, meinem Stühlchen usw.). 
Also habe ich mich am Sonntag hingesetzt und mit einer ganz dicken Nadel fix eine kleine Decke für die Rubbelkatze gehäkelt (ok, mehr schlecht als recht, aber der Rubbelkatze macht das nix, wenn's nicht so ordentlich ist):



So, jedenfalls vorgestern, während des Häkelns, kam die Rubbelkatze schon an und setzte sich auf die Grannys, thronte dann hinterher immer genau auf den Stücken, die ich zusammennähen wollte und war kaum wegzukriegen. Als die Decke abends fertig war, schmiss sie sich auch sofort darauf und schlief.
Gestern hingegen machte sie einen großen Bogen darum! 
Sie tänzelte zwar immer mal wieder ums Deckchen herum, weigerte sich aber strikt, sie auch nur mit einer einzigen Pfote zu berühren (keine Ahnung ob sie nachts von der Decke angegriffen worden war oder was sonst in sie gefahren ist).
Heute sitzt sie wieder drauf! (Aber nur so lange, bis ich mit dem Fotoapparat auftauche, dann hüpft das Luder sofort weg... *giggle*).
Also, Katzen sind doch echt beklopft, oder?

Kommentare:

  1. mannoooo!!! die decke ist toll!!!!! will sowas auch können
    seufz*

    ach so - und JA! katzen sind manchmal total bekloppt *auserfahrungspricht*

    glg, daniela

    AntwortenLöschen
  2. wo du recht hast...das deckchen ist seehr süss, hoffentlich weiss madame rubbelkatze die auch wirklich zu schätzen!! ich bin schwer beschäftigt, deshalb heut nur gaaanz kurze rubbelgrüsse
    andrea & fanny

    AntwortenLöschen
  3. @ Andrea:
    Madame Rubbelkatz weiß die Decke zumindest jeden zweiten Tag zu schätzen... hihi...

    Boh, ich hinke mit meiner Blogrunde auch dermaßen hinterher - das kann ich niiiiie wieder aufholen! :-(((

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sandra,
    da sieht man mal wieder, dass Katzen ihren eigenen Kopf haben. Unser Kater Moritz (Gott-hab-ihn-selig) ist z. B. nie in seinen absoluten Lieblingskorb, wenn ich ihn kurz vorher mal "enthaart" habe - den Korb, nicht den Kater. Das hat dann zwei drei Tage gedauert, dann erst hat er sich wieder reingekuschelt.
    Deine Rubbelkatzenkuscheldecke find ich toll. Klar, dass sie der Rubbelkatze gefällt. Ist ja ne typische Katzenmädchendecke. Für Kater einfach viiiiel zu bunt!!!
    Wünsche Dir einen schönen sonnenreichen Tag.
    Alles Liebe von der
    Babsie

    AntwortenLöschen
  5. Vielleicht ist ja Madame Rubbelkatz eine hü-und-hot-Katze??? Na, ein Tag hü und am nächsten Tag hot! *kicher* Versteh einer diese Tiere! Mir jedenfalls gefällt die Decke. LG, Manu

    AntwortenLöschen
  6. Mach Dir nix draus.... Hunde sind ähnlich beklopft!

    AntwortenLöschen
  7. So eine tolle Decke,
    für die "Katz"...;O)
    Schön, das sie sich nun doch,
    zum drauf sitzen, entschieden hat...*lach*
    LG, *Manja*

    AntwortenLöschen
  8. Ja, so sind sie die Miezen!
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Ohhh jetzt weißt Du warum Du diese kleinen *Knäuel* aufheben solltest.. Ist die sooo schön.. Haacchh und i kann icht häkeln, grrr. I hab mich scho bei Andrea beschwert.. Aber man kann ja nicht alles können :) ..

    Ganz herzliche Grüße an Dich und wenn die Katz net druff möcht, dann komm i mal zum Probe liegen vorbei *gggg*, die Ela

    AntwortenLöschen
  10. Tjaaaaa..... wat soll ich sagen? KATZEN halt, so sind`se eben.... unberechenbare kleine Biester! *LOL*
    So ein schöööönes Deckchen nur jeden 2. Tag zu benutzen grenzt ja quasi schon an Unverschämtheit oder? Obwohl, ich kannte da mal einen Kater, wenn Du dem das in sein Körbchen gelegt hättest, der hätt` da erstmal draufgestrullert. Das hat der immer gemacht sobald man ihm etwas kuschliges in das Körbchen gelegt hat! Er hat übrigens viele Jahre seines Lebens OHNE ein Körbchen verbracht..... ;o)

    Liebe Grüße mitschick!
    Antje :)

    AntwortenLöschen
  11. hallo Sandra,
    hihi, weiß ich nicht, hab' gar keine...
    die Decke ist jedenfalls ganz toll geworden;-))), würd' ich mich auch sofort reinkuscheln!

    liebe Sonntagsgrüße zu Dir von Traudi, der auch Dein rundes Häkelkissen total gut gefällt!!!

    AntwortenLöschen
  12. Danke fuer den guten Lacher! Bei Katzen kann ich nicht mitreden, aber meine Hunde sind garantiert genauso beklopft ;-)
    Die Decke ist klasse geworden und die Idee ebenso :-)!

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für Deinen Kommentar.

Manchmal kann es wohl ein bisschen dauern, bis ich Zeit habe, die Kommentare freizuschalten. :-)