...

Montag, 17. Januar 2011

Katze und jede Menge Häufchen...

(Sewing: Cat)

Meine Ma hat Ende der Woche Geburtstag und deshalb habe ich ihr eine Stoffkatze genäht. Sie hat einen kleinen Aufhänger am Po (also die Katze, nicht meine Ma!), sodass man sie an die Wand hängen kann, wenn man mag. 
Dann noch zu einem ganz anderen Thema:
Ich bin 'ne Chaosqueen. Also, sauber ist es bei mir schon: Das Bad ist natürlich immer in Ordnung und die Küche auch, da bin ich schon pingelig. Aber es ist halt oft sehr unordentlich. Vielleicht kennt ihr das mit den ganzen Häufchen, die immer irgendwo liegen:

- Hier liegt ein Häufchen mit Häkelkram -> räume ich nicht weg, weil ich da ja in Kürze weiter dran rumfummeln will.

- Da ein Häufchen mit Stoffen, denn ich wollte ja ganz bald daraus etwas nähen.

- Am Stuhl baumeln 2 Tüten mit anderen Stoffen, denn die jetzt wegzupacken lohnt sich nicht, die brauche ich bestimmt auch bald.

- Ein Häufchen Zeitschriften auf dem Boden, denn die will ich ja heute noch lesen. Oder morgen. Auf jeden Fall in absehbarer Zeit.

- Da ein Häufchen Wäsche -> Mist, wie hat sich das denn angesammelt? Vorgestern lag da doch nur eine Shirt, das ich eigentlich sofort in den Wäschekorb werfen wollte.

- Apropos Wäschekorb: Da liegt auch schon wieder ein Haufen Wäsche, den ich unbedingt waschen muss. Ach, mache ich nachher. Oder spätestens morgen! 

- Oh, ein Haufen CDs. Räume ich gleich weg. Sobald ich hier zu Ende geschrieben habe. Und dann noch einen Kaffee getrunken habe. Dann aber sofort! 

- An der Türklinke da vorne hängt noch eine Tüte mit Altpapier. Bringe ich nachher weg. Nee, besser morgen. Dann komme ich am Container vorbei.

- Hups, auf dem kleinen Tisch da in der Ecke steht noch mein Nagellackier-Zeugs von gestern. Oder war's vorgestern? Egal, räume ich gleich weg. Also gleich nach dem Kaffee. Ganz bestimmt!

- Was guckt denn da unterm Sofa hervor? Ach ja, die Kiste mit dem Zeug, das noch in den Keller soll. Mache ich dann auch gleich nach dem Kaffee. Da fällt mir ein: Vorher muss ich noch kurz telefonieren, aber danach, ja danach mache ich es sofort!


Und so geht das in einer Tour weiter. *Augenverdreh*
Aber es naht Rettung! Denn vor ein paar Tagen entdeckte ich dieses Post hier von Luzia Pimpinella.
Tja, was soll ich sagen? Ich kaufte mir sofort so einen Kurzzeitwecker (man, das hat gedauert, bis ich kapiert habe, dass ein "Kurzzeitwecker" einfach 'ne Eieruhr ist... *schnauf*...) und bis jetzt habe ich jeden Tag 2 x 15 Minuten nur Haufen weggeräumt! Diese jeweils 15 Minuten sind so kurz, man merkt sie kaum, aber gleichzeitig sind sie sooo effektiv! Unglaublich! Und  der entscheidende Punkt: Mit dem Kurzzeitwecker habe ich nicht mehr den Drang, alles auf morgen zu verschieben. Die paar Minuten werden gemacht und gut is'! :-)
Die 3-Minuten-Regel, die Luzia erläutert, ist übrigens auch super: Wenn etwas nicht länger als 3 Minuten dauert, dann tue es sofort!

Außerdem empfiehlt Luzia Pimpinella für Aufräummuffel die Seite der Ordnungshüterin, deren Blog noch keine 3 Wochen besteht aber bereits über 660 (!!!) Leser hat - na, wenn das mal nicht aussagekräftig ist! Hehe...

Also meine Lieben, mein Wecker ruft, ich werde jetzt mal 15 Minuten meine Bude auf Vordermann bringen.

Ich wünsche euch einen schönen Tag und wir lesen uns!

P.S.: 
*Flüster*: Ich bin ja wirklich froh, dass ich nur so kleine Sachen handarbeite und euch immer nur davon ein Foto zeigen brauche. Wenn ich mir manchmal so Dekoblogs ansehe, die ganze Räume, die immer picobello aussehen, zeigen... puuuuh...  da hätte ich wohl ein Problem... also noch hätte ich ein Problem, aber bald nicht mehr, denn jetzt wird ja alles anders! :-D

Kommentare:

  1. Niedliche Katze, freut sich Ma bestimmt.

    Haeufchen, ja, hmmm, hab' ich keine, ausser dem Kleinen hier, und vielleicht der Klitzekleine dort ... und...

    Ich geh' dann mal 'ne Eieruhr kaufen!

    Liebe Gruesse
    Bimbi

    AntwortenLöschen
  2. dazu fällt mir nur eins ein: nur langweilige frauen haben aufgräumte wohnungen! ;O)
    liebs grüssle
    andrea
    ps: ich hab keinen kurzzeitmesser...ich räum meine "häufchen" auch ohne alarm weg...*gg*

    AntwortenLöschen
  3. Hmmmm das kommt mir alles seeeehr bekannt vor! Aber ich könnte noch eins drauf setzen: wie ist es IN den Schränken? Mein Kleiderschrank trägt seinen Namen auch nicht mehr zu recht.... da ist alles drin: Wolle, Weihnachtsdeko, Teddybären, Geschenke und mehr will ich jetzt gar nicht schreiben....
    Und wie die Mädels das mit der rundum-toll-aufgeräumten Wohnung mit weissen Möbeln und immer passender Deko machen wird mir ein ewiges Rätsel sein! Wohlgemerkt; ich liieebe diese Blogs und guck mir die Augen viereckig, habe mich aber schon längst davon verabschiedet auch nur annähernd da ran zu kommen ;o)
    Schon allein auf meinem Schreibtisch und den beiden schmalen Regalen darüber herrscht das reinste Deko-Chaos.... aber es sind nun mal alles Dinge an denen ich hänge und das werden einfach nicht weniger!
    Schon komisch das, oder?

    AntwortenLöschen
  4. @ Bimbi:
    *Kicher* :-DDD

    @ Andrea:
    Frau Funny, Sie Streber, Sie!
    Pffft...

    @ Mausimom:
    Uaaah, IN den Schränken sieht's bei mir auch furchtbar aus und ich horte darin auch alles - das hab ich mich gar nicht erst getraut zu schreiben. *Winsel*
    Aber die werde ich auch mal in Angriff nehmen (natürlich alles der Reihe nach und immer nur fein die 15 Minuten, weil ich sonst eh schon vorher keinen Bock mehr habe und dann wieder damit anfange, es auf den nächsten Tag zu verschieben).
    Das mit den Mädels mit den tollen (und auch noch weißen! Das ginge bei mir ja gar nicht!) Wohnungen: Ich hege ja insgeheim die Hoffnung, dass die auch wenigstens ein kleines bisschen unordentlich sind und einfach nur für die Fotos den überflüssigen Krempel aus dem Bild schieben. Also so, dass, wenn sie sich umdrehen und dann in die andere Richtung ein Foto machen würden, es doch auch etwas wüster aussehen würde. Hihi...

    AntwortenLöschen
  5. Oh man, das mit den Häufchen kenne ich nur zu gut. Allerdings bin ich bei uns die "Ordnungshüterin". Erstmal alles aus dem Blickfeld, aber nur bestimmte Ecken, die man gleich sieht, wenn man ins Haus kommt.

    Die anderen Blogs gucke ich mir nachher nochmal genauer an.

    Süßes Kätzchen hast du genäht.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  6. ... ;o)))

    ich bleibe dabei... 15 minuten sind echt kurz und bringen so viel FRIEDEN!

    freut mich total, dass es bei dir auch klappt!
    GLG... nic

    AntwortenLöschen
  7. huhu! ja , ja die ordnungshüterin...ist schon ein tolelr blog.....ich ahtet mir ja für dieses jahr auch vorgenommen ordentlicher zu werden, und dann auch den blog entdeckt! und was soll ich sagen? mit ihren ideen macht es geradezu spaß..;o) liebe grüße nico p.s. die katze ist supersüß!

    AntwortenLöschen
  8. die katze ist total goldisch.
    erst mal muß ich über deinen text schmunzeln, witzig.
    bei mir geht es eigentlich, das was ich die meiste zeit wegräume, ist von meinen kids, weil sie grad alles stehen und liegen lassen.
    wäsche mach ich eh nicht gerne, es stört mich auch nicht wenn man nach und nach die klamotten aus dem korb holt, weil sie den weg noch nicht zum schrank gefunden haben ;-)
    mittlerweile habe ich es mir angewöhnt (beim nähen) soviele teile gleich zuzuschneiden, die kiste mit stoffe schön wieder eingeräumt und weg, dann habe ich auch platz beim arbeiten.
    bin grad dabei meinen kids aufgaben zuzuteilen, die hoffnung besteht noch das es auch irgendwann noch klappt :-/
    kleine geschichte; war ich letztens eineinhalbe stunde arbeiten, hatte bevor ich ging die spüli eingeschaltet. als ich heimkam war die spüli immer noch voll, hab ich gemeckert das keiner mal imstande wäre sie auszuräumen. bekam ich von meinem sohn zur antwort: "da hast du abber nix gesagt" mein gott, das sieht man doch, muß ich da immer erst was sagen? mannohmann

    lg patti

    AntwortenLöschen
  9. Sehr süss geworden, die Mieze!
    Liebe Grüsse vom anderen Ende der Welt
    Christine

    AntwortenLöschen
  10. Hihi,

    superwitzig Dein Kommentar, aber ich muss Dich enttäuschen. Wir werden wohl doch beide Einzelkinder bleiben müssen. Meine Ma wird am Freitag schon 60 und feiert am Samstag.

    Aber schön wärs gewesen "Schwesterchen".

    LG
    Mimi

    AntwortenLöschen
  11. Ich befürchte 15 min reichen heute nicht für die Liste die ich bis 12.00 Uhr noch abhaken will,also schnell weg vom PC...
    GGLG Astrid

    AntwortenLöschen
  12. Huhu Sandra,
    ich bin auch der Ordnungshüterin verfallen.
    Meine "Eier" piepen hier auch ständig, aber irgendwie höre ich manchmal einfach weg und merke dann das ich gar nicht angefangen habe die Haufen zu beseitigen, lach.
    Ich wünsche Dir eine kreative Woche.
    Mopsige Grüße aus Mannheim
    Simone

    AntwortenLöschen
  13. Huhu Sandra

    Die Miezekatze ist ja niedlich.

    Liebe Grüße an Deine Mama

    LG
    Ingo

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für Deinen Kommentar.

Manchmal kann es wohl ein bisschen dauern, bis ich Zeit habe, die Kommentare freizuschalten. :-)